In diesen besonderen Zeiten braucht es Solidarität und Sicherheit für Mitarbeiter und Gäste.

Philippe Frutiger
Mit-Initiant Mobiles Testcenter Graubünden und CEO Giardino Hotel Group

MTC Mobiles Testcenter Graubünden

MTC ist ein Mobiles Testcenter für SARS-CoV-2 Rapid Antigen Tests, welches seine Dienstleistungen Hotels und anderen touristischen Leistungsträgern im Kanton Graubünden zur Verfügung stellt. Dabei handelt es sich um ein Pilotprojekt mit Genehmigung des Kanton Graubünden. Das flächendeckende Screening von Personen, welche mit vielen Menschen in Kontakt kommen und zum Teil die Abstandsregeln nicht einhalten können, erlaubt eine Früherkennung von möglichen Virenträgern und kann wirtschaftlichen Schaden der betroffenen Unternehmen abwenden oder mildern.

SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test

Der SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test bietet eine schnelle und zuverlässige Antwort, sowohl für symptomatische als auch für asymptomatische Personen im Hinblick auf eine SARS-CoV-2 Infektion. So kann zum Beispiel ein genaues Screening von Personen mit bekanntem Kontakt zu SARS-CoV-2-Infizierten durchgeführt werden und der Infektionsstatus ermittelt werden. Dies kann helfen eine Ausbreitung des Virus zu verhindern.

Die Vorteile des SARS-CoV-2 Rapid Antigen Tests auf einen Blick:

  • Testergebnis in 15 Minuten
  • Einfache Handhabung ohne zusätzliches Analysesystem
  • Kostengünstige Lösung
  • Testmöglichkeit auch dort, wo kein Labortest zur Verfügung steht
  • Test für den professionellen Gebrauch vorgesehen

Wie funktionieren Schnelltests?

Schnelltests weisen im Gegensatz zu PCR-Tests kein Erbmaterial nach, sondern Virusproteine. Die Tests sehen ähnlich aus wie Schwangerschaftstests und sind einfach in der Handhabung und werden daher bereits auch ausserhalb von Laboren eingesetzt; etwa in Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern und Arztpraxen.

Gleich zu den PCR Tests wird für die Schnelltests eine Probe aus dem Nasenrachenraum gesammelt. Anschliessend wird das Probenmaterial in eine Flüssigkeit gegeben, um die Proteine zu lösen. Danach werden wenige Tropfen in das Testkit zur Analyse verabreicht.

Ergebnis nach 15 Minuten

Ein grosser Vorteil der Antigen-Tests besteht darin, dass zwischen Probenentnahme und Ergebnis nur ca. 15 bis 20 Minuten liegen. Deshalb könnten gerade die Antigen-Schnelltests helfen, Infizierte früher zu erkennen.

Begründung: Aus Studien weiss man, dass eine hohe Viruslast nachgewiesen werden kann, bevor man überhaupt etwas von der Krankheit bemerkt. Gerade dann ist die Gefahr gross andere Menschen leicht anzustecken, da man sich gesund und fit fühlt.

Die Tests könnten in vielen Situationen sinnvoll sein:

  • Akuter Ausbruch: Mit Schnelltests verringert sich die Zeit, bis erste Informationen über Grösse und Umfang eines Ausbruchs vorliegen; egal ob in Pflegeheimen, Bergbahnen, Hotels oder Sportgeschäften etc.. Schnelltests verringern die Zeit, in denen Menschen unbemerkt weitere Personen infizieren.
  • Akute Erkrankung: Sobald Antigen-Schnelltests bei Infizierten negative Ergebnisse liefern, ist die Viruslast womöglich so niedrig, dass sie wieder aus der Quarantäne entlassen werden können.
  • Vorsorge bei Hotelbetrieben oder Veranstaltungen: Bei grossen Personenzahlen sind PCR-Tests zu aufwändig, zu teuer und durch die zeitliche Verzögerung bis zum Ergebnis unpraktisch. Schnelltests könnten die Gefahr von Superspreading-Events eindämmen.

Mit den Antigen-Schnelltests erhöht man die Chance, genau die Menschen zu finden, die vermutlich sonst unwissentlich andere Menschen angesteckt hätten.

Umsetzung durch MTC – Mobiles Testcenter Graubünden

  1. Es kommen zertifizierte Antigen-Schnelltests für das Screening zum Einsatz.
  2. Die Tests werden durch medizinisch geschultes Personal durchgeführt.
  3. Die Kosten des Screenings gehen zu Lasten der Arbeitgeber (Stand heute).
  4. Grössere Gruppen können ab CHF 40,- pro Person getestet werden.
  5. Positive Antigen-Tests müssen bis auf Weiteres mit einem PCR-Test bestätigt werden. Diese Kosten gehen dann zulasten der Krankenkasse bzw. des Bundes.
  6. Alle positiven Befunde werden durch MTC, via Meldeportal, ans BAG gemeldet.
  7. Die negativen Befunde werden durch MTC einmal pro Woche der Kantonsärztin gemeldet.
  8. Vom Screening ausgenommen sind Personen, die nachweislich innert der letzten drei Monate (90 Tage) auf SARS-CoV2 positive getestet wurden, da diese nach heutigem Wissensstand immun gegen SARS-CoV2 sind.

Wie verläuft ein Mitarbeiter Test in ihrem Unternehmen

Es wird mit dem MTC telefonisch Kontakt aufgenommen um einen Testtermin festzulegen.

Folgende Informationen benötigt MTC:

  • Datum & Uhrzeit
  • Anzahl der zu testenden Mitarbeiter
  • Räumlichkeiten

Die Tests werden jeweils von 2 medizinisch geschulten Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeitern durchgeführt. Pro Stunde können ca. 60 Tests durchgeführt werden.

Die Mitarbeiter werden in Gruppen aufgeboten. Alle Mitarbeiter tragen medizinische Schutzmasken und halten Abstand. Der Raum, in welchem die Tests durchgeführt werden, verfügt über einen Eingang und einen separaten Ausgang. Im Inneren des Raums sollte ein grosser Tisch mit genügend Ablagefläche zur Verfügung stehen. Das Hotel erstellt eine fortlaufend nummerierte Liste mit den Namen der Mitarbeiter. Die Tests werden mit dieser Nummerierung erfasst. Nach der Durchführung der Tests können die Mitarbeiter ihrer Arbeit oder Freizeit nachgehen, immer unter Berücksichtigung der notwendigen Hygiene und Abstandsregeln. Bitte beachten: Die Mitarbeiter müssen in den darauffolgenden 30 Minuten jederzeit telefonisch erreichbar sein. Sollte ein Mitarbeiter positiv getestet werden, muss dieser, zur Bestätigung des Ergebnisses, sofort zum PCR Test angemeldet werden und sich in Quarantäne begeben.

Wichtig: Die Organisation, der Ablauf und die Koordination vor Ort muss von einem HR Verantwortlichen begleitet werden.

Termine ab 10 Personen können unter folgender Telefonnummer 081 508 7316 vereinbart werden.

Email: sp-am-tr-ap@mobiles-testcenter.ch